Hauptseite

   Veranstaltungen/Aktionen

CeBIT OpenSource Park
11. bis 15. März 2014, Hannover


Chemnitzer Linux Tage
15. bis 16. März 2014, Technischen Universität Chemnitz


Linuxtag 2014
08. bis 10. Mai 2014, Berlin


Externe Terminkalender


Windows 7 Sünden
Die 7 Sünden von Microsofts aktuellem Betriebssystem


PatentFrei.de
Sichert IT-Arbeitsplätze in Europa

Mit Linux in die Freiheit

Diese Seite ist sowohl für Privatanwender als auch für den Business als Quelle für sachliche Diskussionsgrundlagen gedacht. Da man bei freier Software gegenüber proprietären Produkten keine Marketing-Abteilung mitfinanziert, findet man im allgemeinen nur wenig Werbung für freie Software in den Medien. Deswegen ist dieses Projekt entstanden und es soll allen GNU/Linux Anwendern die Möglichkeit geben, ihren Argumentationspool zu erweitern.

Ein Projekt der Linux User Group Wolfsburg


"Der fundamentale Akt von Freundschaft unter denkenden Wesen besteht darin, einander etwas beizubringen und Wissen gemeinsam zu nutzen. Dies ist nicht nur ein nützlicher Akt, sondern es hilft die Bande des guten Willens zu verstärken, die die Grundlage der Gesellschaft bilden und diese von der Wildnis unterscheidet. Dieser gute Wille, die Bereitschaft unserem Nächsten zu helfen, ist genau das, was die Gesellschaft zusammenhält und was sie lebenswert macht. Jede Politik oder jedes Rechtssystem, das diese Art der Kooperation verurteilt oder verbietet, verseucht die wichtigste Ressource der Gesellschaft. Es ist keine materielle Ressource, aber es ist dennoch eine äußerst wichtige Ressource." (Richard Stallman)


Freiheit und Unabhängigkeit

Mit Linux hat jedes Land, jedes Unternehmen und jede Person die Chance unabhängig gegenüber Softwareherstellern zu werden, bzw. zu bleiben. Das Internet ist dank freier Software zu dem geworden, was wir heute kennen.

Offene Standards und freien Wettbewerb

Freie Software hält sich an International vereinbarte offene Standards für Daten und Dokumentenaustausch. Nur so ist ein freier Wettbewerb unter Sofwareanbietern möglich. Es darf nicht sein, dass ein einzelner Softwarekonzern seine Formate durch massive Lobbyarbeit zum Standard erklären lässt und damit freien Wettbewerb verhindert.

Barrierefreiheit

Mit Linux hat jeder Mensch eine Chance an Informations- und Kommunikationstechnologien teilzuhaben und mitzuwirken. Der Zugang zu dem öffentlichen Informationsmittel muss ohne Einsatz proprietäre Software möglich sein. Niemand sollte sich mit stark eingeschränkten unfreien Betriebssystemen oder durch die Duldung von Schwarzkopien in die Abhängigkeit begeben müssen.

Freie Bildung und Forschung

Mit Linux können wir und unsere Nachkommen aus einer bunten Vielfalt freier Quellen lernen. So funktioniert der menschliche Fortschritt schon seit vielen Jahrhunderten. Wissen ist das einzige Gut, das sich vermehrt, wenn man es teilt. Wer nichts weiß, muss alles glauben. Zitat von Marie von Ebner-Eschenbach

Privatsphäre und Datenschutz

Mit Linux bekommt der Anwender die volle Kontrolle über sein System zurück. Der Anwender hat die Möglichkeit alles zu verfolgen was mit seinen eigenen Daten geschieht. Freie Software ist keine Blackbox mit versteckten Kontroll- und Überwachungssysteme durch den Softwarehersteller.

Gute und qualitativ hochwertige Software

Bei freier Software steht das Innenleben der Softwareprodukte im Fokus. Es gibt keine allmächtige Marketingabteilung, welche oft nur äußerlich hochglanzpolierte Produkte zeitnah vermarkten muss. Bei Linux fängt der Programmierer mit der Softwarelösung an und konzentriert sich zuerst auf Qualität und Sicherheit, erst danach kommt bei Bedarf eine grafische Benutzeroberfläche hinzu. Freie Software ist nicht mit komplizierten Kopierschutzmechanismen durchwachsen, welche fortlaufend die Produktivität der Anwender bremst.

Keine Legalisierung von Software-Patenten

Softwarepatente verhindern freien Wettbewerb und Innovationen. Sie können von großen Softwarekonzernen dazu missbraucht werden, freie Software massiv in den Gestaltungsmöglichkeiten einzuschränken. Wir sind gegen die nachträgliche Legalisierung von schon über 30.000 beim Europäischen Patentamt angemeldeten Softwarepatenten. Zumal 75 Prozent der Patentinhaber nicht aus Europa kommen. Weitere Informationen im Wikipedia-Artikel: Softwarepatente


Unterstützung / Spenden

Freie Software und Formate aktiv unterstützen, kann man auf folgenden Seiten:
Förderverein für eine Freie Informationelle Infrastruktur e.V.
Free Software Foundation Europe